Reckless Love – HEAT Festival 2016

By on on Festival Reviews

Reckless Love – HEAT Festival 2016

Reckless Love

Punkt 19:25 Uhr betritt Oli Herman die Bühne. Seine Muskeln leuchten im grellen Scheinwerferlicht wie die Wipfel der schneebedeckten Berge in Alaska.

Kokett winke ich ihm zu und lasse ihn wissen, dass ich im Publikum bin.

Mit einem Zwinkern bedeutet er mir, dass er mich wahrgenommen hat.

Bereits bei der Autogrammstunde war mir dieses Knistern aufgefallen, welches die Luft zwischen uns erfüllte. So verwunderte es auch nicht, dass er mit kreisenden Hüften um meine Aufmerksamkeit buhlte, mit einfachen Gesten immer wieder Stoßkraft und Standfestigkeit signalisierte.

Musikalisch wurde dieses Balzritual durchaus nett untermalt von melodisch rockigen Klängen der etwas simpleren Machart.

Durchaus gekonnt inszenieren die 4 Wahl-Finnen ein wenig innovatives, dafür solide dargebotenes Set, welches das mittlerweile angetrunkene Publikum gut zu unterhalten wusste.

Die Menge war angeheizt wie ein Raclettkäse, der lustvoll zu schmelzen bereit war, als Oli beim letzten Song „hot“ sein Shirt auszog.

Written by: Vince Voltage

ROCKADVISOR

all rights reserved 2017